Emissionsarm zur
Weltklimakonferenz
– der Cleanshuttle

Header Img

Mit dem CleanShuttle emissionsarm
zur Weltklimakonferenz

Vom 6. bis 17. November findet die 23. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen in Bonn statt. Damit Sie emissionsarm zur Veranstaltung anreisen können, organisieren Verkehrsunternehmen aus ganz Deutschland einen CleanShuttle mit Batterie-, Wasserstoff- und Hybridbussen. Drei Linien sorgen an allen Veranstaltungstagen für schnelle Verbindungen zwischen den Veranstaltungsorten, der Innenstadt und dem Flughafen. Mit Ihrem Kongressticket können Sie den CleanShuttle kostenlos nutzen. Auf dieser Seite finden Sie alle nötigen Informationen für Ihre An- und Abreise.

Anfahrt planen

Kalendar Symbole
Uhr Symbole
Map Pin

Tipps für Ihre Anreise nach Bonn

Konferenzteilnehmerinnen und Konferenzteilnehmer, die aus Richtung Norden (Köln) und Süden (Koblenz) anreisen, nutzen die Bahnlinien RE 5, RB 26 und RB 48. Die Kongress-Badges gelten in der Zeit vom 4.11. bis 18.11.2017 als Fahrausweis im erweiterten VRS-Netz sowie auf der rechts- und linksrheinischen Schienenstrecke bis Koblenz.

Besucherinnen und Besucher aus Richtung Westen (Euskirchen) fahren mit der S 23.

Aus Richtung Osten können Sie mit den Bahnlinien RE 8 und RB 27 anreisen. Entweder mit Umstieg in Köln in die Linien RE 5, RB 26 und RB 48 oder mit Umstieg in Bonn-Beuel in das Tramnetz.

Die Fernzüge aus Koblenz und Köln halten nicht am Bonn Hbf, sondern ersatzweise am Bahnhof Bonn-Beuel.

Detaillierte Informationen zu An- und Abfahrtzeiten der Züge sowie zu aktuellen Verspätungen erhalten Sie auf www.bahn.de und über die DB Navigator App sowie über das Auskunftssystem der regionalen Verkehrsgesellschaft (SWB Bus und Bahn) und des Verbundes.

Die Shuttlelinien im Überblick

Die Shuttlelinien SH1, SH4 und SH5 stellen eine schnelle und umweltfreundliche An- und Abreise der Teilnehmer sicher. Alle drei Linien halten auch an der Museumsmeile. Dort präsentieren fünf Museen Ausstellungen zu Themen aus Naturwissenschaft, Technik, Kunst sowie Zeit- und Kulturgeschichte.

SH1

Der Shuttle SH1 verkehrt zwischen dem Flughafen Köln/Bonn, dem World-Conference-Center und der Museumsmeile.

Shuttleplan als PDF herunterladen

SH4

Der Shuttle SH4 verbindet den Kolumbusring, das World-Conference-Center, die Museumsmeile und die neue Haltestelle UN Campus miteinander.

Shuttleplan als PDF herunterladen

SH5

Der Shuttle SH5 fährt ausgehend vom Robert-Schumann-Platz einen Rundkurs und hält dabei unter anderem am World-Conference-Center und an der Museumsmeile.

Shuttleplan als PDF herunterladen

SHD

Der Museums-Shuttle SHD verbindet den Bahnhof Bad Godesberg mit dem Deutschen Museum.

Shuttleplan als PDF herunterladen

Klimafreundlich unterwegs mit öffentlichen Verkehrsmitteln



Icon Bus

Die Shuttlelinien SH1, SH4 und SH5 stellen eine schnelle und umweltfreundliche An- und Abreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicher. Der öffentliche Verkehr in Deutschland leistet einen wichtigen Beitrag für eine zukunftsfähige Mobilität und das Erreichen der Klimaschutzziele. Überall im Land bringen die im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen die Menschen umweltfreundlich ans Ziel – mit U-, Straßen- und Stadtbahnen ebenso wie mit der Eisenbahn.



Icon Light

Auch beim Linienbus haben die Unternehmen in den vergangenen Jahren erheblich in umweltfreundliche Antriebstechnologien investiert. Viele Dieselbusse sind dank EURO-VI-Standard äußerst abgasarm unterwegs. Hinzu kommen zahlreiche weitere Innovationen, die zu weniger Emissionen im Verkehr beitragen: So sind vielerorts Hybrid-, Gas-, Wasserstoff- und Oberleitungsbusse in Betrieb. Zudem testen immer mehr Verkehrsunternehmen batteriebetriebene Elektrobusse. Beim CleanShuttle zur Weltklimakonferenz kommen einige dieser Fahrzeuge zum Einsatz. Eine Übersicht der aktuellen Elektrobusprojekte im deutschen ÖPNV finden Sie hier



Icon Map

Am CleanShuttle beteiligen sich verschiedene Verkehrsunternehmen aus Nordrhein-Westfalen. Das Gastgeberland der 23. Weltklimakonferenz ist das Verkehrsland Nummer 1 in Deutschland. 2,4 Millionen Fahrgäste sind hier jedes Jahr im Nahverkehr unterwegs. Die Gemeinschaftskampagne „Busse&Bahnen NRW“ bündelt die Aktivitäten rund um den Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen und trägt so zur Gestaltung eines umweltfreundlichen Mobilitätsangebotes im Land bei.

FAQ
Fragen und Antworten zu Ihrer Anreise

Welche Shuttle-Linien gibt es?

Zur Weltklimakonferenz sind vier Shuttle-Linien eingerichtet. Die Linie SH1 fährt vom Flughafen Köln/Bonn zum World Conference Center Bonn (WCCB). Mit der Linie SH4 gelangen Teilnehmer vom UN-Campus zum WCCB und zur Bonn Zone. Die Linie SH5 führt vom Robert-Schuman-Platz zum WCCB. Der Museums-Shuttle SHD verbindet den Bahnhof Bad Godesberg mit dem Deutschen Museum.

Welche Linien benutze ich am besten, wenn ich aus umliegenden Regionen zur Weltklimakonferenz anreise?

Das hängt davon ab, aus welcher Richtung Sie kommen:

  • Konferenzteilnehmer, die aus Richtung Norden (Köln) und Süden (Koblenz) anreisen, nutzen bitte die RB 26 und RE 5.
  • Vom Westen aus (Euskirchen) fahren Sie mit der S 23.
  • Aus Richtung Osten kann man nicht direkt mit dem Zug anreisen. Fahren Sie daher am besten bis Köln oder bis Bonn Beuel mit dem RE 8 und der RB 27.
  • Wenn Sie am Köln/Bonn Flughafen Terminal 1/2 landen, nehmen Sie bitte den Shuttle-Bus SH1 in Richtung World-Conference-Center – Heussallee.

Was für ein Ticket benötige ich für die Nutzung des ÖPNV?

Für alle registrierten Teilnehmer der COP23 ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (Tram, U-Bahn, Bus und Regionalzüge RE und RB) kostenlos. Die kostenlose Nutzung gilt für den Zeitraum vom 6. bis zum 11. November 2017 im erweiterten Verbundraum des VRS.

Wo erhalte ich Fahrplaninformationen und Tarifauskünfte?

Für Fahrplan- und Tarifauskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiter unseres CallCenters unter der Schlauen Nummer für Bus & Bahn 0 180 6 50 40 30 (Festnetz 20ct/Anruf, Mobil max. 60ct/Anruf) rund um die Uhr zur Verfügung. Kostenfreie Fahrplanauskünfte erhalten Sie darüber hinaus auch über den Sprechenden Fahrplan unter der kostenfreien Rufnummer 0 800 3 50 40 30. Montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr beantworten wir darüber hinaus Fragen auch gerne per E-Mail: schlaue.nummer@vrsinfo.de.

Detaillierte Informationen zu An- und Abfahrtzeiten der Züge sowie zu aktuellen Verspätungen erhalten Sie auf www.bahn.de und über die DB Navigator App sowie über das Auskunftssystem der regionalen Verkehrsgesellschaften und Verbünde. Zusätzlich finden Sie an allen Haltestellen Fahrplanaushänge, die über die An- und Abfahrtzeiten informieren.

Ist während der COP23 mit Beeinträchtigungen im öffentlichen Verkehr zu rechnen?

Infolge von Gleisarbeiten kommt es teilweise zu Beeinträchtigungen im Schienenverkehr:

  • Vom 01.11.2017 (6 Uhr) bis einschließlich 17.11.2017 verkehren die Fernzüge aus Richtung Süden wieder über Bonn Hbf, aus Richtung Norden dagegen rechtsrheinisch.
  • Zwischen Bonn Hauptbahnhof und Köln Hauptbahnhof werden alle Bahnhöfe bis auf Köln West und Köln Süd angefahren. Den Teilnehmern der UN-Klimakonferenz in Bonn (06.–17.11.2017) empfiehlt die DB die Anreise über den ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn. Auch im Nahverkehr gibt es Einschränkungen mit Schienenersatzverkehr.
  • Für die Zeit der Konferenz fahren vier RE/RB-Linien den neuen Haltepunkt Bonn-UN-Campus an.
  • Auf den Strecken zwischen Bonn Hauptbahnhof und Köln Hauptbahnhof verlängert sich die Reisezeit aufgrund von Gleisarbeiten um bis zu 20 Minuten.
  • Konferenzteilnehmer, die aus Richtung Koblenz anreisen, müssen in Remagen umsteigen.
  • Die Verbindungen vom Ahrtal und von Euskirchen in Richtung Bonn sind von den Wartungsarbeiten nicht betroffen.

Weitere Information finden Sie unter: http://newsroom.unfccc.int/media/898506/rail-track-works-during-cop23-nov-2017.pdf und unter: http://www.deutschebahn.com/presse/duesseldorf/de/aktuell/presseinformationen/15961512/gleiserneuerung_linke_rheinstrecke.html